Dornbirn mit längerem Atem

Trotz einer kämpferischen Topleistung musste sich der ATSE Graz heute dem EC hagn_leone Dornbirn knapp mit 4:5 (2:1, 1:1, 1:3) geschlagen geben. Tobias Dinhopel traf beim Debüt.

ATSE Trainer musste heute mit einer Rumpfmannschaft antreten. Aufgrund zahlreicher Ausfälle hatte gerade drei Sturmlinien, darunter auch Debütant Tobias Dinhopel, und 5 Verteidiger zur Verfügung. Die Mannschaft machte aber aus der Not eine Tugend, rückte eng zusammen und zeigte sich vom Start weg bissig. Der gute Start wurde auch mit der verdienten Führung belohnt. Max Wilfan krönten eine herrliche Einzelleistung mit dem 1:0. Zwar kam Dornbirn mehr oder weniger aus heiterem Himmel zum Ausgleich durch Aaron Fox, Christian Ban stellte aber vor den Augen von Bill Gilligan und KAC-Coach Manny Viveiros kurz vor der ersten Pause nach Idealpass von Ron Pasco die Rangordnung mit dem 2:1 wieder her.

Im Mitteldrittel kamen zunächst die Gäste stärker heraus und Fox gelang sein zweites Tor. Doch erneut hatte der ATSE in Person von Michael Mana die passende Antwort: Der Kapitän schloss einen energischen Vorstoß in Überzahl trocken zum 3:2 ab – mit diesem Stand wurden auch zum zweiten Mal die Seiten gewechselt.

Der Schlussabschnitt brachte dann in einem hochklassen Nationalligaspiel Spannung pur. Zunächst hatte der ATSE durch Philipp Winzig und Michael Pollross zweimal die Vorentscheidung am Stock, Schwendinger im Tor der Bulldogs bewahrte aber sein Team vor einem 2-Tore-Rückstand. So erstocherte Schwitzer im Powerplay das 3:3 und Nabakov brachte sein Team sogar erstmals in Front. Doch die beherzt kämpfenden Grazer schlugen postwendend nochmals zurück. Nach einem perfekten Pass von Max Wilfan traf Tobias Dinhopel in seinem ersten Spiel im ATSE-Trikot zum 4:4.

Es schien alles auf die dritte Overtime im vierten Saisonduell hinaus zu laufen, doch wie schon Ende Oktober erwies sich Thomas Auer als Spielverderber. Erneut in Überzahl traf er zum 5:4 Siegtor und rettete den glücklichen Sieg. Der ATSE konnte auch mit 6 Feldspielern in der Schlussminute nichts mehr ausrichten und musste die bittere Niederlage hinnehmen. In der Tabelle liegen die Grazer nun punktegleich mit Lustenau auf Platz 6.

05.01.2011 ATSE Graz – EC hagn_leone Dornbirn 4:5 (2:1, 1:2,1:3)
Tore ATSE: M. Wilfan (10.), Ban (19.), Mana (25./pp), Dinhopel (57.)
Tore ECD: Fox (17., 23.), Schwitzer (54./pp),Nabokov (56.), Auer (58./pp)

Video vom Spiel>>

Bisherige Saisonduelle:
23.10.2010 EC hagn_leone Dornbirn - ATSE Graz 4:3 n.P. (2:1,0:1,1:1,1:0,0:0)
30.10.2010 ATSE Graz - EC hagn_leone Dornbirn 0:5 (0:1,0:3,0:1)
26.12.2010 EC hagn_leone Dornbirn - ATSE Graz 4:3 n.P. (2:1,0:0,1:2,1:0,0:0)

  Copyright 2008, ATSE GRAZ - Sektion Eishockey - Stadionplatz 1- 8041 Graz - AUSTRIA